Informationen zum Lauf für ALLE

Du möchtest am Lauf für ALLE teilnehmen?

Wir freuen uns sehr darüber und möchten dir hier weitere Informationen dazu geben:

 

Mit ALLE sind wirklich ALLE gemeint: Teilnahmeberechtigt sind alle Menschen mit und ohne Behinderung (selbstverständlich auch Rollstuhlfahrer), Kinder (gerne mit Laufrad, Roller, o.ä.), Familien (natürlich mit Kinderwagen), Großeltern, alle Sportbegeisterten sowie diejenigen, die es werden wollen.

Die Teilnahme kostet 5,00 Euro.

Davon werden vom Württembergischen Leichtathletik-Verband 3,00 Euro an die Lebenshilfe Ludwigsburg gespendet. Die Spenden kommen verschiedenen Freizeitgruppen zugute. So möchte sich beispielsweise die Fußballgruppe einen langersehnten Trikotsatz zulegen, die nahezu 30köpfige Musikgruppe "Fetz Life" ihren Instrumentenbestand auf einen aktuellen Stand bringen und die Theatergruppe sich mit Material für Kulissen und Requisiten ausstatten.

Während der Anmeldung kann ein individueller Spenden-Beitrag eingegeben werden.

Die Spende wird dann mit der Teilnahmegebühr eingezogen und an die Lebenshilfe Ludwigsburg weitergeleitet.

Die Spenden kommen verschiedenen Freizeitgruppen zugute. So möchte sich beispielsweise die Fußballgruppe einen langersehnten Trikotsatz zulegen, die nahezu 30köpfige Musikgruppe "Fetz Life" ihren Instrumentenbestand auf einen aktuellen Stand bringen und die Theatergruppe sich mit Material für Kulissen und Requisiten ausstatten.

Der Startschuss fällt um 18:00 Uhr.

Die Streckenlänge beträgt etwa 1km.

Es gibt keine Zeitmessung und auch keine Wertung.

Das Motto lautet: Dabei sein ist alles.

Beim Lauf für ALLE dürfen alle Hilfsmittel mit auf die Strecke – von Rollstühlen, Gehilfen, Kinderwägen, Inlinern, Tretrollern, etc.

Aber bitte beachtet: Es dürfen keine anderen LäuferInnen behindert oder verletzt werden. Bitte reiht euch beim Start ganz hinten ein, so dass die schnelleren LäuferInnen unbehindert an euch vorbeilaufen können.

Alle LäuferInnen, egal ob TeilnehmerInnen des Firmenlaufs oder Lauf für ALLE, starten zur selben Zeit an der gleichen Startlinie. Darauf zu achten ist, dass die schnelleren FirmenläuferInnen weiter vorne stehen und die TeilnehmerInnen mit Hilfsmitteln sich etwas weiter hinten hinstellen, um niemanden zu behindern oder zu verletzen.

Meldeschluss ist Montag, der 19. September, 12:00 Uhr.

Nachmeldungen sind vor Ort möglich.

Hier kannst du den Flyer und das Plakat herunterladen.